Chronik Teil 2

1980er und 1990er Jahre

1986- Geschäftsführer des Jugendwerks Reit im Winkl ist Harald Oberrenner.

1988 - Feuerwehrübung am Jugendberghaus! Alles in Ordnung: 15 Minuten dauert es vom Alarm bis zur Wasserbereitschaft und 30 Minuten bis die Schlauchleitungen verlegt waren.

1990 - Das zum Jugendberghaus gehörende Müllhaus wird nach Recycling-Gesichtspunkten umgestaltet und modernisiert.

1991 - Das Feldkreuz aus Zirbelholz, geschnitzt im Schnitzerstüberl in Reit in Winkl, wird aufgestellt. Finanziert wurde es von der Erzdiözese München und Freising, Finanzdirektor Dr. Fahr leitet das in die Wege. (siehe Bildergalerie rechts)

1993 - Unterhalb des Gasthofs Jederer werden sechs Parkplätze langfristig für das Jugendberghaus gepachtet.

1995 - Zum 30-jährigen Jubiläum werden der Jubiläumssteig an der Straße vom Gasthof Jederer zum Jugendberghaus angelegt.

1996 – Geschäftsführer ist jetzt Klemens Knoll.

1997/98 - Komplette Umstellung der Heizung von Öl auf Gas und Bau der Solaranlage für Warmwasser und Heizung.

CHRONIK WEITERLESEN

ZURÜCK zum Chronikanfang

Jugendberghaus Walmkogl
Jederer 2
83242 Reit im Winkl

1991 - Ein Wegkreuz für den Walmkogl

Jugendberghaus Walmkogl
Jederer 2
83242 Reit im Winkl

1991 - Ein Wegkreuz für den Walmkogl

Aktuelles